Garten in Köln-Mülheim
Seite 1 von 9
22.03.2017
Buschwindröschen
Dünnwald -  Der Frühling liegt in der Luft. In Wald und Gärten sind die Schneeglöckchen längst da. Jetzt zeigt sich von März bis Mai der nächste Frühblüher, die weißen Blütenköpfe des Buschwindröschens.

Die Pflanze hat eine clevere Fortpflanzungs-Strategie: Sie nutzt die Zeit im Frühjahr, in der die Bäume noch keine Blätter haben. Sie sonnt sich ausgiebig und regelt dabei ihren Jahreskreislauf und die Fortpflanzung.

Die Blüten sind nachts und bei kühler Witterung verschlossen. Der Blühbeginn gilt als das Einsetzen des Erstfrühlings. Angucken ja, aber daran naschen sollte man nicht: Alle Pflanzenteile sind giftig. (rb/MF)
Seite 1 von 9